Darf man mit Skoliose reiten?

Reiten mit Skoliose

Reiten trotz Skoliose

Reiten wegen der Skoliose

Als Skoliose wird eine Seitverbiegung der Wirbelsäule bei gleichzeitiger Rotation der Wirbelkörper bezeichnet. Die Muskulatur kann diesen Zustand nicht mehr aufrichten. Es kommt zu der typischen „S“-Form, da sich aufeinander folgenden Bögen bilden, die sich kompensieren um das Gleichgewicht herzustellen. Daraus ergibt sich eine verschobene Körpermitte mit einem stärker ausgeprägten einseitigem Schwerpunkt. Dies führt wiederum beim reiten zu einer ungleichen Gewichtsverteilung und verschlechtert deutlich die Hilfengebung.

Für von Skoliose betroffene Menschen ist es elementar wichtig, dass sie permanent und meißt bis ans Lebensende üben sich selbst aktiv aus der Fehlhaltung zu korrigieren.

Lange Zeit war Sport für die betroffenen Personen umstritten. Hier insbesondere das Reiten. Da diese Erkrankung besonders häufig junge Mädchen betrifft und gerade diese aber den Traum vom reiten träumen, waren sie doppelt hart getroffen. Zum Glück gehört es heute der Vergangenheit an, ja sogar im Gegenteil das Reiten wird nicht selten empfohlen.

Das neue Konzept basiert auf drei Grundpfeilern:

1.     Fachkompetente Analyse und Befunderhebung

2.     Gezielte Korrektur

3.     Verlaufskontrolle und das Erlernen individueller Eigenübungen

 

Die Fachspezifische Qualität dieser speziellen Form der Sitzschulung ist maßgeblich für den Erfolg verantwortlich.  Es ist eine sehr individuelle Korrektur und ermöglicht dem betroffenen Reiter sein Hobby als Training im Sinne der Haltungsschulung zu nutzen.

Das Prinzip ist so einfach, dass der Reiter sich nach 1-3 gemeinsamen Trainingseinheiten selber „behandeln“ kann. Nach 4-6 Wochen gibt es nochmals eine Verlaufskontrolle und eventuell eine erweiterte Aufgabe. Mit dem Pferd hat man zugleich den idealen Sportpartner, weil das Tier die verbesserte Hilfengebung dankbar annehmen wird. Wendungen lassen sich plötzlich leichter reiten und die „schlechtere“ Hand gleicht sich an.

Bilder Muriel Greiner 

 

 

 

Reiterin beim ersten Termin


Die Reiterin sitzt nicht im Lot.

 

 

 

Reiterin eine Woche später


Tägliches Training mit dem elastischen Band hat

schon zu einer deutlichen Zentrierung geführt.

..........Galopp ohne und ................mit Korrektur